Den Kimono alltagstauglich stylen

kimono

Der Kimono als Streetstyle?!- Wirklich?

Ja wirklich. Der Kimono ist nicht nur noch unser Bademantel. Und aus den Schränken wedzudenken ist er schon gar nicht mehr. Es gibt ihn in zahlreichen Varianten: im Japan-Style, als Morgen- und Strandmantel oder leichtes Jäckchen. Durch seinen leichten, angenehmen Stoff ist der Kimono perfekt für diese Jahreszeit. Viele Einschränkungen im Styling gibt es nicht. Damit der Style allerdings nicht lächerlich wirkt, sondern cool und trendy, müssen einige Stylingtips beachtet werden.

Mit diesen Tips ist an Bademantel gar nicht mehr zu denken: Je nach persönlichem Geschmack darf der Kimono bunt, einfarbig und sogar gemustert sein. Er kann lange oder kurze Ärmel haben und auch im Schnitt besonders sein. Den persönlichen Vorlieben sind dabei keine Grenzen gesetzt. Eines muss der Kimono jedoch sein: transparent. Denn die Transparenz verleiht dem Outfit trotz ausgefallener Schnitte und Muster  einen eleganten, weiblichen Look. Große Frauen sollten sich wagen und einen besonders langen Kimono wählen, während kleine Frauen lieber einen kürzeren und taillierten Kimono wählen sollten, damit Sie nicht noch kleiner wirken. Kimonos können je nach Geschmack und Laune kombinert werden. Wer etwas unerfahrener im Styling ist, sollte unbedingt zu lockere Hosen vermeiden und lieber zur Röhrenjeans, Bleistiftrock oder engen Shorts greifen. Bei den Oberteilen muss man sich nicht zwingend auf lockere Shirts beschränken. Wer den Look etwas bürotauglicher gestalten möchte, sollte dazu Highheels tragen. Für alle anderen gilt: Sandalen und andere offene Schuhe passen auch prima. Verzichtet werden sollte allerdings auf Sportschuhe.  Wenn das Outfit steht, solltet ihr euch den Details zuwenden. Diese spielen bei diesem Look eine sehr große Rolle. Sie unterstreichen den Look und brechen mit traditioneller Klassik. Hier gilt: je mehr, desto besser. Lederbänder, goldene Kettchen, prollige Armreifen oder große Ohrringe? Es ist alles erlaubt. Sehr gut orientieren kann man sich (auch bei der Schmuckauswahl) am Boho-Style.

Also Ladies, viel Spaß beim ausprobieren, kombinieren und tragen!

kimono6

Den Kimono alltagstauglich stylen

Flower Power- Modetrend 2014

Den Kimono alltagstauglich stylen

Schulmädchen? Och nöö!

Newer post

Post a comment