Schulmädchen? Och nöö!

Schulmädchen-Rock, ganz klar! Das war mein erster Gedanke als ich den Rock bei H&M zum ersten Mal sah. In meinem Kopf malte ich mir schon das perfekte Outfit aus: Weiße Bluse und Kniestrümpfe, dazu: dezente, schwarze Lederschuhe, gebundene Zöpfe und ein Haarband. Einfach perfekt.

 

Perfekt, das ist wohl das richtige Wort für diesen Look. Für einige mag das die richtige Outfitfitbeschreibung sein, aber nicht für mich. Ich finde Perfektion langweilig. Ich selbst bin nicht perfekt und will es auch nicht sein. Ich bin nicht ordentlich, nicht ruhig, nicht brav. Das bin nicht ich. Ich bin laut, chaotisch und verrückt. Ich halte nichts davon, immer mit dem Strom mitzuschwimmen, egal was kommt. Das bedeutet: Ich liebe die neuesten Trends und lasse mich gerne von anderen inspirieren. Aber wie genau ich die Trends interpretiere und umsetze, will ich selbst entscheiden! Und dabei gilt mein allerwichtigstes Gebot: fühle dich wohl in deiner Haut. Deshalb habe ich mich gegen das klassische Schulmädchen Outfit entschieden und anstattdessen den rot karierten Rock mit meinen schwarzen Overknee Stiefeln kombiniert. Diese zaubern eine tolle Beinlänge und peppen den casual Look auf. Dazu trage ich einen weißen, gemütlichen Pullover, der an den Ärmeln ein wildes Animalprint hat, dass im Kontrast zu dem Rockmuster steht und mit dem Traditionellen bricht. Der ganze Look wirkt dadurch wilder und unordentlicher und wird zum richtigen Eyecatcher. Die farblich passende Beanie mit Aufdruck durfte natürlich nicht fehlen und unterstützt den frechen Style. Und meinen bad hair day konnte ich dadurch getrost mit einem Lächeln und wildem Look starten.

1441394596 (4)

1441394596 (2)

1441394596 (1)

image

1441394596 (3)

Schulmädchen? Och nöö!

Den Kimono alltagstauglich stylen

Schulmädchen? Och nöö!

Glitter& Glamour-mal wieder Mädchen sein

Newer post

Post a comment